Skip to content

Frankfurt a. M.: Türkentrio schlägt, tritt und wirft mit Steinen

17.10.2010
von Redaktion

 Eine 48 Jahre alte Frau mit ihrem 17 Jahre alten Sohn und einer ebenfalls 17 Jahre alten Begleiterin fahren vom Hauptbahnhof mit der Linie 11 in Richtung Griesheim. Schon während der Fahrt fällt ihnen ein Trio jugendlicher Türken auf, welches sich durch besondere Aggressivität und Pöbeleien gegenüber den anwesenden Fahrgästen hervortut. Als die späteren Opfer dann die Bahn verlassen, steigen die drei Türken ebenfalls aus. Schon während des Aussteigens kommt es ohne ersichtlichen Grund zu Rangeleien. Außerhalb der Straßenbahn nutzen die Täter dann ihre Fäuste und schließlich auch noch ein Messer. Die 48jährige erleidet mehrere Schnittverletzungen am Oberkörper, der 17jährige eine Schnittwunde an der Schulter. Als es den Opfern nach einiger Zeit endlich gelingt, die Flucht anzutreten, werden sie von den Tätern noch mit Schottersteinen aus dem Gleisbett der Straßenbahn beworfen.

Quelle: Polizei Frankfurt