Skip to content

Hamburg: Polizeibekannte Jugendgang verprügelt Sohn von Politiker

3.11.2007
von Redaktion

Nico (19), der Sohn von Nord-Bezirks­amtsleiter Mathias Frommann (SPD), und sein Freund Daniel (19) werden vor einer Diskothek von einer südländischen Jugendgang nach Zigaretten und Handys gefragt. Als die Gymnasiasten die Zigaretten geben wollen, schlägt einer der Angreifer Nico eine Flasche auf den Kopf. Trotz Verletzungen kann er fliehen. Die Täter treten währenddessen auf seinen am Boden liegenden Freund ein, sprühen ihm Reizgas ins Gesicht und rammen ihm mindestens dreimal ein Messer in den Rücken. Die Beamten können drei der Messerstecher sofort fassen. Während Daniel im Krankenhaus notoperiert wird, entläßt der Strafrichter den ehemaligen Häftling Cem M. (17), den polizeibekannten Volkan C. (17) und Özmen N. (18). Im Juni 2008 erhalten Özmen, Volkan und Ahmet K. (18) bis zu zwei Jahre auf Bewährung. Die Haupttäter Peter und Cem erhalten »Vorbewährung«. Das bedeutet, sollten sie sich in den nächsten sechs Monaten nichts zuschulden kommen, können sie zwei Jahre Haft umgehen. Während des Prozesses beleidigen die Täter die Angehörigen der Opfer mehrfach.

Quelle: Bild.de