Skip to content

Berlin-Friedrichshain: Intensivtäter schüchtert Kiez ein und sticht Soldat ab

21.6.2008
von Redaktion

 In Friedrichshain schüchtert der mehrfach straffällig gewordene Ghanaer Jeffrey S. (18) den Kiez ein. Bäcker, Kneipenwirte und Anwohner haben vor dem großen, muskulösen Mann Angst und lassen sich Handys und andere Wertgegenstände abnehmen. In Gaststätten verweigert Jeffrey ohne Konsequenzen die Zahlung, da die Bürger Angst vor Vergeltung haben. Als sich der Ghanaer dem 20jährigen Soldaten Florian S. mit einem Messer in den Weg stellt, weil dieser auf »seinem« Bürgersteig gehe, eskaliert die Situation. Jeffrey sticht dem jungen Mann in die Brust und kann zunächst flüchten. Florian muß mit zwei Notoperationen gerettet werden. Bei der Polizei legt Jeffrey ein Teilgeständnis ab.

Quelle: bild.de