Skip to content

Melle: Großfamilie aus dem Nahen Osten schlägt zwei Polizisten krankenhausreif

17.6.2009
von Redaktion

Nach einer routinemäßigen Verkehrskontrolle von zwei jugendlichen Ausländern im niedersächsischen Melle eskaliert die Situation, weil bis zu 25 Mitglieder einer Großfamilie anrücken, um ihren Verwandten zu helfen. Die aufgebrachte Familie beleidigt die Beamten und bedroht sie mit dem Tod. Ein 37jähriger schlägt außerdem zu und beißt die Polizisten in die Brust. Diese werden bei dem Einsatz so schwer verletzt, daß sie zur Behandlung ins Krankenhaus müssen. Durch den Einsatz weiterer Einsatzstreifen kann die aufgebrachte Stimmung schließlich beruhigt werden. Die Familie aus dem Nahen Osten ist bereits mehrmals polizeilich in Erscheinung getreten. So versuchte sie eines Tages, das Kommissariat in Melle zu stürmen.

Quelle: Heubaum