Skip to content

Bilderstöckchen: Jordanier bringt Ehefrau nach Trennung um

13.10.2009
von Redaktion

Fadi S. (35) ersticht seine von ihm getrennt lebende Ehefrau Hanna H., die aufgrund seiner Gewalttätigkeiten Anzeigen gegen den Jordanier stellte. Trotz einer verfügten 200-Meter-Bannmeile um ihre Wohnung herum, fällt Fadi S. sie mehrmals an, ohne daß die Justiz tätig wird. Einige Tage nach einer solchen Attacke wird er zum Mörder. Anwohner beobachten, wie er seiner Frau das Gesicht zerschneidet und das Messer immer wieder in ihren Oberkörper rammt. Anschließend wird er beim Fluchtversuch gefaßt. Die Frau erliegt ihren Verletzungen. Hanna H. ist die Tochter einer deutschen Konvertitin zum Islam, die sich in Jordanien ihr Leben aufbaute. Dort wurde Hanna mit 15 Jahren an Fadi S. verheiratet, der selbst nach der Trennung noch darauf achtete, daß sie ihr Kopftuch trägt. Mit Fadi S. und ihren drei Kindern kam Hanna 2008 nach Deutschland, doch ihr Mann fand sich hier nicht zurecht. Im Juli 2010 wird er zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt.

Quelle: ehrenmord.de