Skip to content

Fürstenwalde: 48-Jähriger wehrt sich erfolgreich gegen drei südländische Räuber

13.10.2012
von Redaktion

Ein 48-jähriger Mann wartet am Bahnhof, als er von drei jungen Südländern (16-18) überfallen wird. Einer von ihnen fordert Geld, Handy und eine Armbanduhr. Daraufhin nimmt der Angegriffene eine Abwehrhaltung ein und ergreift das Bein des Mannes, mit dem dieser ihn treten wollte, und verdreht es. Dann bekommt er einen Schlag mit einem harten Gegenstand auf den Hinterkopf und geht zu Boden, kann sich jedoch schnell wieder aufrappeln und tritt einen der Angreifer gegen den Hals. Daraufhin flüchten alle drei Täter. Das Opfer trägt eine Kopfplatzwunde und kaputte Brille davon.

Quelle: Polizeibericht