Skip to content

Dortmund: Nigerianer beleidigt und schlägt zwei Polizeibeamte

1.10.2012
von Redaktion

Zu einem heftigen Widerstand gegen zwei Polizeibeamte kommt es im Sozialamt. Ein 42-jähriger Nigerianer dringt in das Amt ein und verläßt es trotz mehrfacher Aufforderung  nicht, so daß die Polizei kommen muß. Die eintreffenden Beamten beleidigt der Nigerianer. Als er daraufhin seinen Ausweis vorzeigen soll, beginnt der Mann zu randalieren und gezielt nach den eingesetzten Polizeikräften zu schlagen. Durch seine heftige Gegenwehr gelingt es der Streife zunächst nicht, den Mann zu bändigen. Stattdessen werden die Angriffe des Mannes immer gewalttätiger, so daß zur Abwehr der Angriffe mehrfach gezielt Reizgas gegen den Randalierer eingesetzt wird, das jedoch die erhoffte Wirkung verfehlt. Erst nach mehreren Versuchen und dank der Mithilfe eines Bürgers kann der 42-Jährige zu Boden gebracht und gefesselt werden. Bei der Überprüfung seiner Person fällt auf, daß er bereits mehrfach als gewalttätig aufgefallen ist und über mehrere Aliaspersonalien verfügt. Die 26 Jahre alte Beamtin und ihr 25-jähriger Kolleg werden bei dem Einsatz so verletzt, daß sie nicht mehr dienstfähig sind.

Quelle: Polizeibericht