Skip to content

Darmstadt: 19jähriger behält Handy, muß aber ins Krankenhaus

5.11.2010
von Redaktion

Ein 19jähriger Darmstädter wird Opfer eines versuchten Raubüberfalles. Der Mann ist im Herrngarten unterwegs, als er aus einer Gruppe von vier jungen Südländern angesprochen und zur Herausgabe seines Handys aufgefordert wird. Als er dies nicht freiwillig macht, halten ihn zwei der Männer fest, die anderen beiden schlagen und treten auf ihn ein. Hierbei wird das Opfer im Kopfbereich erheblich verletzt und muß im Krankenhaus ärztlich versorgt werden. Die Täter flüchten ohne Beute.

Quelle: Polizei Südhessen