Skip to content

Berlin: Schwarzafrikaner an sexueller Belästigung und U-Bahnattacke beteiligt

14.9.2012
von Redaktion

Mit der Veröffentlichung von Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei Berlin nach drei Männern, die bereits am 19. Mai 2012 in einem U-Bahnhof einen 28-Jährigen durch Faustschläge und Fußtritte bewußtlos geschlagen haben sollen. Dieser fiel daraufhin in das Gleisbett. Er konnte glücklicherweise noch vor der Einfahrt eines Zuges vom Sicherheitspersonal aus dem Gleisbett gerettet werden. Der Mann erlitt Verletzungen am Kopf sowie am Oberkörper und mußte ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Bevor das Trio den Mann bewußtlos schlug, hatte es auf dem Bahnsteig eine 22-Jährige verbal und sexuell belästigt. Der 28-Jährige forderte die drei Tatverdächtigen auf, die Frau in Ruhe zu lassen. Daraufhin wurde er selbst attackiert. Die Angreifer sollen circa 20 Jahre alt sein. Einer der Männer wird als Schwarzafrikaner beschrieben.

Quelle: Polizeibericht