Skip to content

Kücknitz: Zwei Südländer und ein Osteuropäer treten auf am Boden liegendes Opfer ein

28.7.2012
von Redaktion

Die Bundespolizei sucht nach drei 20 bis 25 Jahre alten Ausländern, die Anfang Mai am Haltepunkt der Regionalbahn Lübeck-Kücknitz einen jungen Mann aus Kiel krankenhausreif schlugen. Er war in Kücknitz auf dem Weg zur Arbeit aus dem Zug ausgestiegen, um einem Mann zu helfen, der offensichtlich von den drei jungen Männern belästigt bzw. geschlagen wurde. Die Folge war, daß sich die drei Männer ihm zuwandten und ihn zusammenschlugen und am Boden liegend traten, so daß der Kieler seine massiven Verletzungen im Krankenhaus behandeln lassen mußte. Bei den Tätern soll es sich um Südländer bzw. Osteuropäer handeln.

Quelle: Polizeibericht