Skip to content

Frankfurt: Mehrere Ausländer (Türken oder Marokkaner) verletzen einen Polizisten schwer

8.7.2012
von Redaktion

Zwei Polizisten kommen zu Streitigkeiten nach einem Fest in einen Park. Vor Ort mündet gerade eine zunächst verbale Streiterei in eine Schlägerei zwischen zwei Personengruppen. Als die Beamten dazwischen gehen, werden sie massiv von mehreren Personen angegriffen. Ein Polizist erhält mit einem Gegenstand einen kräftigen Schlag gegen den Hinterkopf und fällt benommen zu Boden. Aus der Gruppe heraus folgen weitere Tritte gegen den am Boden liegenden Beamten. Seinem Kollegen gelingt es, mit einem Schlagstock weitere Aktionen zu verhindern. Die Schläger ergreifen daraufhin die Flucht. Mit Hilfe von weiteren Beamten können sie aber wenig später festgenommen werden. Es handelt es sich um drei 18-jährige sowie einen 21-jährigen Ausländer. Die alkoholisierten Männer sollen türkischer oder marokkanischer Herkunft sein und sind bislang polizeilich mit unterschiedlichen Gewalt- und Eigentumsdelikten in Erscheinung getreten. Dennoch sind sie bereits wieder auf freiem Fuß. Der verletzte Polizeibeamte liegt derzeit stationär in einem Krankenhaus.

Quelle: Polizeibericht