Skip to content

Hannover: Zehnjähriger von drei Südländern in U-Bahnstation ausgeraubt

25.11.2010
von Redaktion

Drei Südländer rauben in Hannover einen Zehnjährigen im Bereich eines Treppenabgangs der U-Bahnstation Kröpcke (Mitte) aus. Sie erhalten einen Euro sowie ein Handy. Den leeren Handyakku des Jungen quittieren die jugendlichen Täter mit Drohungen und Gewalt. Schließlich zwingen sie den eingeschüchterten Jungen in eine Stadtbahnlinie ihrer Wahl einzusteigen.

Quelle: Polizei Hannover