Skip to content

Ingolstadt: Pakistani vergewaltigt Frau kurz nach Gefängnisentlassung / Gutachter: Günstige Sozialprognose

15.6.2012
von Redaktion

Vor dem Landgericht Ingolstadt muß sich ein 33-jähriger Pakistani mit deutscher Staatsbürgerschaft verantworten. Der Muslim soll eine Frau am 16. November 2011 verprügelt und vergewaltigt haben. Sie war eine flüchtige Internetbekanntschaft. Das Brisante: Erst Ende Oktober 2011 wurde der Pakistani vorzeitig aus dem Gefängnis entlassen, weil ein Gutachter ihm eine günstige Sozialprognose ausstellte. 2004 erhielt der 33-jährige Mann eine Bewährungsstrafe, nachdem er zwei Schüler gefoltert hatte. Kurz darauf erstach er beinahe zwei Frauen. Weil er schnell aus der Untersuchungshaft entlassen wurde, konnte er sich damals in sein Heimatland absetzen. 2007 konnte er dort festgenommen werden und wurde in Deutschland zu einer Freiheitsstrafe von vier Jahren und neun Monaten verurteilt.

Quelle: Augsburger Allgemeine