Skip to content

Lübeck: Drei Südländer schlagen und treten auf am Boden liegenden 18-Jährigen ein

1.6.2012
von Redaktion

Drei junge Männer (19, 18, 17) treffen auf fünf Südländer. Es kommt zu einer verbalen Auseinandersetzung. Dabei werden der 19- sowie der 17-Jährige ins Gesicht geschlagen. Den 18-Jährigen schlagen drei der Südländer zu Boden. Danach treten und schlagen sie gemeinschaftlich gegen seinen Kopf und Rücken. Anschließend flüchtet die Fünfergruppe. Das 18-jährige Opfer muß wenige Tage später nach schwerwiegenderen Verletzungen, als zunächst vermutet, ins Krankenhaus eingeliefert werden.

Quelle: Polizeibericht