Skip to content

Bielefeld: Fünf Zigeuner jagen 26-Jährigen und verletzen ihn schwer

27.5.2012
von Redaktion

Fünf Jugendliche (ca. 19), die sich selbst als „Zigeuner“ bezeichnen, verprügeln einen Obdachlosen. Ein 26-Jähriger wird darauf aufmerksam und deshalb selbst angegriffen. Die Jugendlichen jagen ihn durch die Stadt. Der Verfolgte wird dabei mehrfach geschlagen und getreten, wodurch er schwere Verletzungen am Kopf erleidet, die im Krankenhaus behandelt werden müssen. Drei couragierte Zeugen gehen schließlich dazwischen und beenden so die Attacke. Die Täter flüchten daraufhin.

Quelle: Polizeibericht