Skip to content

Mönchengladbach: Drei Südländer schlagen zwei Frauen zusammen

26.5.2012
von Redaktion

Drei junge Südländer spielen im Hauptbahnhof Fußball. Zwei Frauen (35, 39) bitten sie, damit aufzuhören. Daraufhin schlagen die drei Südländer zu. Die 39-Jährige erleidet eine Gesichtsschädelfraktur, einen Nasenbruch und Würgemale im Halsbereich. Der 35-Jährigen wird die Nase gebrochen. Beide müssen ins Krankenhaus. Einer der Täter, ein 15-jähriger Türke, kann vor Ort von Bundespolizisten festgenommen werden. Die anderen Täter entkommen. Die Staatsanwaltschaft hat den 15-Jährigen inzwischen wieder seinen Eltern übergeben.

Quelle: BILD