Skip to content

Köln: Rentner müssen Daumen nach Angriff von Südländer amputiert werden

24.4.2012
von Redaktion

Polizei und Express melden, daß sich bereits am 18. April ein folgenschwerer Angriff eines 25-30 Jahre alten Südländers auf einen 70-jährigen Rentner zugetragen hat. Nach bisherigen Ermittlungen hatte der Täter an der Wohnungstür des 70-Jährigen geklingelt. „Vor mir stand ein Mann, der behauptete mein Freund zu sein. Ich habe ihn daraufhin rein gelassen. Wir haben dann etwas miteinander getrunken“, so der Geschädigte morgens gegenüber den hinzugerufenen Beamten. Nachdem er bemerkt hatte, daß seine Daumen erhebliche Verletzungen vorwiesen, hatte der Rentner am nächsten Morgen die Polizei informiert. Beide Finger mußten zwischenzeitlich in einem Krankenhaus amputiert werden. Zudem beklagte der Geschädigte den Verlust einer größeren Bargeldsumme.

Quelle: Polizeibericht