Skip to content

München: Ausländische Jugendliche gehen auf Deutsche los

12.2.2012
von Redaktion

Zwei 17-jährige Ausländer aus Somalia und Afghanistan sowie ein 18-Jähriger aus dem Irak greifen einen 30-Jährigen an. Sie schlagen ihrem deutschen Opfer mit den Fäusten ins Gesicht und nutzen ihre Gürtel, um auf den Mann einzuschlagen. Als er am Boden liegt, treten sie zu. 15 Minuten später ereignet sich ein ähnlicher Vorfall. Ein 17-Jähriger aus Somalia und ein 15-jähriger Portugiese greifen einen 19-jährigen Deutschen an, der sich in einer Gruppe von sieben weiteren Personen (17-21) aufhält. Gemeinsam schlagen sie auf ihn ein. Das Opfer erleidet eine blutende Lippe und eine Platzwunde am Kopf. Als die Umstehenden schlichten wollen, zieht der 17-Jährige ein Messer und droht damit. Die Polizei kann beide Täter in unmittelbarer Nähe des Tatorts fassen.

Quelle: Merkur