Skip to content

Andernach: Türke sticht getrennt lebende deutsche Ehefrau aus religiösen Gründen zu Tode

20.12.2011
von Redaktion

Vor dem Landgericht Koblenz beginnt der Prozeß gegen einen 32-jährigen Türken, der seine getrennt lebende Ehefrau am 1. Juli 2011 erstochen hat. In der Anklage betont die Staatsanwältin, der Moslem habe nicht damit umgehen können, daß die 51-Jährige einen neuen Mann an ihrer Seite hatte. Nach seinen religiösen Vorstellungen war allein schon die Scheidung unvorstellbar. Der Täter hatte der Frau bereits vor der tödlichen Messerattacke aufgelauert. Auch sei es bereits in der Beziehung zu tätlichen Übergriffen gekommen.

Quelle: T-Online