Skip to content

Bielefeld: Türkischer Mehrfachtäter greift Kontrolleur in Stadtbahn an

25.11.2011
von Redaktion

Zwei Kontrolleure der Verkehrsbetriebe nutzen nach Dienstschluß die Stadtbahn. Sie wollen niemanden mehr überprüfen. Ihnen fallen jedoch drei Personen auf. Dabei handelt es sich um zwei Männer und eine Frau. Einer der Männer steigt nach einer Kurzstrecke aus. Plötzlich bemerkt ein Zeuge deutlich Zigarettenrauch und nähert sich dem Pärchen in der Bahn. Dabei kommt es zu einer Auseinandersetzung. Einer der Kontrolleure schreitet ein, erläutert den Verstoß und will die Personalien aufschreiben. Dies versucht der türkische Zigarettenraucher (37) jedoch zu verhindern. Er rastet aus und geht den Kontrolleur körperlich an, um ihm den Notizblock und seinen Ausweis mit Gewalt abzunehmen. Dabei beleidigt und bedroht er ihn massiv. Der Kontrolleur flüchtet zunächst, aber der Türke attackiert ihn auch noch in der Fahrerkabine, indem er ihn in eine Ecke stößt. Kurz danach können die beiden Kontrolleure den Täter an einem Bahnsteig festhalten. Da fordert er seine Begleiterin auf, ihm aus seinem Rucksack ein Messer zu geben. Aus Vorsicht lassen die Kontrolleure den Mann los, der mit seiner Begleiterin zu Fuß flüchtet. Den Ausweis (eine Duldung) kann der Kontrolleur vom Täter noch behalten. Die Überprüfung bei der Polizei ergibt dann, daß der Täter bereits wegen zahlreicher Delikte bekannt ist.

Quelle: Polizeibericht