Skip to content

Stuttgart: 14-jähriger Bosnier schlägt „Kiosk-Omi“ ca. 50-mal ins Gesicht

24.11.2011
von Redaktion

Die BILD berichtet, daß am 15. November 2011 ein 14-jähriger Bosnier zusammen mit vier Freunden türkischer und tunesischer Herkunft eine 78-jährige Kiosk-Verkäuferin zusammengeschlagen haben, um Zigaretten zu stehlen. Ihr Versuch, auch die Ladenkasse zu öffnen, schlug fehl. Die Verkäuferin sagte gegenüber der BILD: „Ein Maskierter sprang über den Tresen, drückte mich auf den Boden. Dann schlug er mir mit der Faust etwa 50-mal ins Gesicht. Ich versuchte, meinen Kopf zu schützen. Er trat mir in die Rippen und Nieren. Ich hatte Todesangst. Die hätten mich umbringen können.“ Sie mußte im Krankenhaus behandelt werden. Ihr Gesicht ist immer noch von dem Angriff gezeichnet. Die Polizei kann unterdessen drei Täter fassen, läßt sie jedoch auf freiem Fuß. Sie seien ihr bisher kaum aufgefallen – nur durch Ladendiebstähle und Sachbeschädigungen.

Quelle: BILD / Stuttgarter Zeitung