Skip to content

Goslar: 15 Ausländer greifen Polizisten an, um Freund zu befreien

30.10.2011
von Redaktion

Ein 20-jähriger Mann „mit Migrationshintergrund“ ist stark angetrunken. Deshalb fordert ihn die Polizei dazu auf, seinen Heimweg auf dem Gehweg fortzusetzen. Bei der folgenden Gewahrsamnahme leistet er erheblichen Widerstand. Mindestens 15 Freunde des Mannes, die ebenfalls aus dem Ausland stammen, eilen ihm zu Hilfe und versuchen, ihn durch massive Gewalt zu befreien. Die vier Polizeibeamten können sich nur mit Mühe durch den Einsatz von Pfefferspray und Schlagstöcken schützen und werden trotzdem leicht verletzt. Sie erleiden Prellungen und Schürfwunden, die später ambulant versorgt werden. Die Angreifer erleiden teilweise Augenreizungen und werden ebenfalls ambulant versorgt.

Quelle: Polizeibericht