Skip to content

Wiesbaden: Sudanese wollte Schwiegermutter massakrieren

22.9.2011
von Redaktion

Der Sudanese Abdelmuniem A. (42) wird wegen versuchten Mordes an seiner Schwiegermutter zu einer lebenslangen Freiheitsstrafe verurteilt. Die Schwiegermutter hatte durchschaut, wie der Täter ihre Tochter manipulierte. Abdelmuniem A. bekam das mit und wollte sie deshalb am 11. Oktober 2010 brutal töten. Er stach mehrmals auf die Frau ein und drehte das Messer mehrmals im Bauch. Danach versuchte er ihr, den Daumen abzuhacken. Das Opfer überlebte nur dank einer 15-stündigen Notoperation und wird ihr Leben lang von den Narben gezeichnet sein. Vor Gericht hatte der Sudanese den Koran dabei und versuchte sich in „extrem langatmigen und völlig abwegigen Erklärungen“ herauszureden, so die Lokalpresse.

Quelle: Wiesbadener Kurier