Skip to content

Neumünster: Türken berauben Rentner

8.6.2011
von Redaktion

Ein 68-jähriger, halbseitig gelähmter Mann wird Opfer eines Raubes in seiner eigenen Wohnung. Nachdem es an der Wohnungstür geklingelt hatte, öffnet der Mann die Tür und wird sogleich von zwei maskierten Männern in die Wohnung gedrängt. Während er von einem Maskierten festgehalten wird, nimmt ihm der zweite Täter eine wertvolle Herrenarmbanduhr ab, außerdem eine goldene Creole aus dem Ohr. Auf dem Tisch finden die Männer eine geringe Bargeldsumme, die sie ebenfalls einstecken. Danach flüchtet das Duo zu Fuß. Das Opfer bleibt unverletzt. Die beiden Täter werden beschrieben als etwa 18 bis 20 Jahre alt. Nach den Stimmen zu urteilen, handelte es sich wahrscheinlich um türkischstämmige Männer.

Quelle: Polizei Neumünster