Skip to content

Sigmaringen: Asylbewerber wegen gefilmter Vergewaltigung und anderen Straftaten zu fast acht Jahren Haft verurteilt

12.8.2011
von Redaktion

Ein 22-jähriger Asylbewerber, dem in seiner Heimat Polizistenmord vorgeworfen wird, ist wegen zwei Vergewaltigungen sowie Diebstählen vor dem Landgericht Hechingen zu sieben Jahren und zehn Monaten Haft verurteilt worden. Nach der Verbüßung seiner Strafe soll er abgeschoben werden. Der junge Mann mißbrauchte im Oktober 2010 eine betrunkene Frau und filmte seine Vergewaltigung. Am ersten Januar verging er sich zudem an einer 14-Jährigen und zwang sie mit einer Schere zum Beischlaf.

Quelle: Schwäbische