Skip to content

Puderbach: Türkische Fußballer spucken Gegner an und prügeln wahllos um sich / Verein zieht Konsequenzen

3.8.2011
von Redaktion

Ein A-Jugendspiel im Fußball zwischen JSG Puderbach und FV Engers eskaliert und endet in einer Massenschlägerei, die von den türkischen Spielern des FV Engers begonnen wird. Bereits im Spiel beleidigen und bespucken sie ihre Gegner und foulen sie äußerst hart, was zwei Rote Karten nach sich zieht. Nachdem der Torhüter mit gestreckten Bein in eine Traube gegnerischer Spieler springt, eskaliert die Situation vollends. Sieben bis acht Spieler des FV Engers gehen auf die Gastgeber los. Der Trainer von Puderbach muß nach der Schlägerei ins Krankenhaus, um eine Platzwunde nähen zu lassen. Einen Tag nach diesen Ausschreitungen tritt der A-Jugendtrainer des FV Engers zurück, weil er nicht länger mit den gewaltbereiten Spielern zusammenarbeiten möchte. Der Verein will zudem die gesamte Mannschaft vom Spielbetrieb abmelden, damit sich ähnliche Szenen nicht wiederholen.

Quelle: Rhein-Zeitung