Skip to content

Heusenstamm: Südländischer Intensivtäter in Untersuchungshaft

21.7.2011
von Redaktion

Ein 17-jähriger Mehrfach- und Intensivtäter, der am 20. Juli 2011 in Heusenstamm wegen Raubverdachts festgenommen wurde, muß in Untersuchungshaft. Der Südländer aus Offenbach soll zusammen mit einem Komplizen zwei Jugendliche aus Obertshausen und Heusenstamm überfallen und um Bargeld beraubt haben. Bei der Vernehmung gestand der Täter nicht nur den Raub, sondern eine Vielzahl weiterer Straftaten. So habe er allein im April dieses Jahres vier Raubtaten in Mühlheim begangen, im März einen Raub in Offenbach und einen weiteren im Januar in Heusenstamm. Darüber hinaus sei er mehrfach auf Diebestour gegangen; Tatorte seien insbesondere in Mühlheim und Offenbach gewesen. Auch im vergangenen Jahr sei er als Räuber aktiv gewesen. Damals habe er mehrere Überfälle in Hanau begangen. Um zu erkunden, ob seine Opfer überhaupt Wertsachen dabei haben, hätte er sie Liegestütze machen lassen, bis etwa das Handy aus der Kleidung fiel. Wahlweise ließ er sie hüpfen: Wenn es „klimperte“, habe er gewußt, daß seine „Kunden“ Münzgeld dabei hatten – also mußten sie die Taschen leeren.

Quellen: Polizeibericht ohne Nennung der Herkunft des Täters; Polizeibericht mit Nennung der Herkunft