Skip to content

Berlin-Charlottenburg: Drei Lehrer von neunjährigem Türken angegriffen

10.12.2007
von Redaktion

Der neunjährige Schüler Can stört in Berlin-Charlottenburg massiv den Unterricht und beleidigt seine Mitschüler. Als ein Lehrer einschreiten will, schlägt der junge Türke auf ihn ein. Auch zwei weitere Lehrer der Ludwig-Cauer-Grundschule können das Kind zunächst nicht bändigen. Als dies endlich gelingt, wird das Kind in die Schulstation gebracht. Dort schlägt Can zunächst einem Sozialarbeiter ins Gesicht sowie vor die Brust und greift auch noch eine Sportlehrerin tätlich an. Die Mutter des Kindes, Süreyya Yilmaz, verweist in türkischen Zeitungen derweil auf die Schuld der Lehrer. Ihr Sohn sei tadellos und ein Opfer der harten Verfahrensweise der Lehrerschaft. Sie zeigt deshalb die Pädagogen wegen Körperverletzung ihres Kindes an, die ein Arzt feststellte. Die Schule sieht den Fall anders: Der neunjährige Türke sei seit seiner Einschulung auffällig. Auch die Betreuung durch einen Sozialarbeiter habe keinen Erfolg gebracht, berichtet die Welt. Als Konsequenz für seinen Angriff auf die Lehrer muß Can zwei Wochen dem Unterricht fernbleiben.

Quelle: Die Welt