Skip to content

Nürnberg: Südländischer Taxifahrer verprügelt betrunkene Fahrgäste und bezeichnet einen als »Scheiß-Deutscher«

23.2.2008
von Redaktion

In Nürnberg feiern Matthias H. und sein Bekannter Matthias K. in verschiedenen Lokalen bis spät in die Nacht. Gegen vier Uhr steigen sie zu einem »Südländer« ins Taxi und fahren nach Hause. Doch die Fahrt kostet zu viel. Matthias H.: »Ich sagte zu dem Fahrer, daß ich nicht genügend Geld einstecken hätte. Wir hatten vor meinem Elternhaus gehalten, ich sagte ihm, daß ich kurz reingehe und Geld hole.« Als Sicherheit drückt er dem Fahrer den Geldbeutel mit EC-Karte und Personalausweis in die Hand. Zudem wartet sein Freund im Auto. Doch der Taxifahrer ist nicht einverstanden mit dem Plan. Er beleidigt seinen Fahrgast als »Scheiß-Deutscher« und verprügelt ihn. Der Freund von Matthias H. steigt aus, um ihm zu helfen, wird aber vom Taxifahrer mit einem Messer in Schach gehalten. Danach flüchtet der Ausländer mit dem Geldbeutel seines Opfers.

Quelle: ShortNews