Skip to content

Frankfurt a. M.: Wiederholungstäter rauben Mann aus, der seine Sehkraft verlieren könnte

4.12.2010
von Redaktion

Vier Straßenräuber überfallen in der Frankfurter Innenstadt einen Radfahrer (32) und treten gegen seinen Kopf, als dieser am Boden liegt. Zudem rauben sie ihm das Handy und die Geldbörse. Es könnte sein, daß die Sehkraft des Opfers durch diese Tritte auf Dauer geschädigt sein wird. Zwei der Täter werden wenig später von der Polizei geschnappt. Es handelt sich um 18jährigen Marokkaner und einen »dreiundzwanzigjährigen Deutschen, der aus Eritrea stammt«, betont die FAZ. Der Marokkaner saß bereits einmal in U-Haft. Auch der andere Täter ist der Polizei bereits durch mehrere Gewalt- und Eigentumsdelikte bekannt.

Quelle: FAZ