Skip to content

Wiesbaden: Drei Türken und ein Bosniak zu Bewährungsstrafen verurteilt / Nebenkläger als „Rechtsradikaler“ beschimpft

7.7.2011
von Redaktion

Vor dreieinhalb Jahren am 3. Februar 2008 stürmen drei türkische Brüder zusammen mit einem Bosniaken eine Fastnachtsparty und prügeln elf Gäste krankenhausreif. Einer wird durch einen Messerstich lebensgefährlich verletzt. Sie erhielten nun Bewährungsstrafen zwischen zehn Monaten und zwei Jahren. Während der Verhandlung bezeichnete einer der Türken den Nebenkläger als „Rechtsradikalen“ und fiel auch der Richterin mehrmals ins Wort.

Quelle: Wiesbadener Kurier