Skip to content

Oldenburg: Ausschreitungen auf Stadtfest – Besucher solidarisieren sich mit Angreifern

28.8.2010
von Redaktion

Auf dem Oldenburger Stadtfest kommt es am letzten Tag zu insgesamt elf Körperverletzungsdelikten und einem Raub. Beim Einschreiten der Polizei solidarisieren sich mehrfach Stadtfestbesucher mit den Beschuldigten, obwohl sie den eigentlichen Anlaß gar nicht beobachtet haben. Unter Berufung auf Augenzeugen berichtet das Weblog »Blaulicht«, daß es sich um eine Zusammenrottung von Ausländern gehandelt habe. Die Polizei wird daran gehindert, die notwendigen Maßnahmen zu treffen. Hierbei kommt es durch Angriffe der Beschuldigten und deren Freunde zu sieben Widerstandshandlungen gegen Einsatzbeamte. Drei Beamte werden hierbei leicht verletzt, bleiben aber dienstfähig. Zweimal müssen zusätzliche Einsatzkräfte zur Absicherung angefordert werden, da ein Verbringen der Täter zur nahe liegenden Polizeidienststelle nicht möglich ist.

Quelle: Polizei Oldenburg