Skip to content

Lauf/Nürnberg: Zwei Türken treten Fahrgäste in einer Regionalbahn

4.7.2009
von Redaktion

Eine Gruppe junger Türken fällt in der Regionalbahn von Lauf nach Nürnberg durch Pöbeleien und Beschimpfungen auf. Zwei von ihnen treten und schlagen neun Fahrgäste. Jürgen Mansel, Professor vom Institut für interdisziplinäre Konflikt- und Gewaltforschung der Uni Bielefeld, wird von der Nürnberger Zeitung zu diesem und anderen Fällen interviewt. Auf die bereits suggestiv gestellte Frage, ob Ausländer ein gleich hohes Gewaltpotential wie Deutsche hätten und nur durch sie ausgrenzende »Faktoren« häufiger auffallen würden, antwortet Mansel: »Das ist richtig. Sie sind nicht gewalttätiger als deutsche Jugendliche, die in vergleichbaren Lebenslagen und Stadtvierteln aufwachsen.«

Quelle: Bild.de