Skip to content

Gelsenkirchen: Pfadfindergruppe ausgeraubt – »Sie sprachen nur gebrochen Deutsch.«

26.9.2009
von Redaktion

Vier Mitglieder einer Pfadfingergruppe aus Bochum sind nahe der Stadtgrenze zu Essen in Gelsenkirchen-Horst unterwegs. Drei Männer bedrohen sie und fordern die Herausgabe von Handys und Bargeld. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlagen und treten die Täter, die nur gebrochen Deutsch sprechen, die Pfadfinder. Zudem benutzen sie Messer und eine Holzlatte. Die Opfer geben schließlich ihre Wertgegenstände ab und kommen mit leichten Verletzungen davon.

Quelle: Forum für Deutschland