Skip to content

Kiel: Jugendlicher von vier Ausländern ausgeraubt

15.4.2010
von Redaktion

Vier junge Südländer schlagen in Kiel einen Jugendlichen nieder und ­stehlen ihm sein Handy und Bargeld. Am Abend geht das 16jährige Opfer mit einem 17jährigen Begleiter über eine Fußgängerbrücke. Dort kommen ihnen vier südländisch aussehende junge Männer entgegen, drehen sich aber abrupt um und fordern von dem Jugendlichen die Herausgabe von Bargeld und Handy. Um ihrer Forderung Nachdruck zu verleihen, schlagen und treten sie auf ihr Opfer ein. Unter dem Eindruck der Gewalteinwirkung gibt der 16jährige seine Wertsachen heraus, und die Täter flüchten.

Quelle: Polizei Kiel