Skip to content

Leverkusen: Raubüberfall von Südländer endet für Opfer im Krankenhaus

2.5.2010
von Redaktion

Ein Leverkusener (35) wird von einer ihm unbekannten Person mit den Worten »Hallo Kollege, wie geht’s« angesprochen. Unvermittelt sprüht der Südländer dem 35jährigen Pfefferspray ins Gesicht. Von einem nahe gelegenen Treppenaufgang kommen zwei weitere Komplizen hinzu und schlagen auf das Opfer mit Schlagstöcken ein. Das Trio raubt dem Leverkusener die Geldbörse und flüchtet. Der 35Jährige muß im Krankenhaus ärztlich versorgt werden.

Quelle: Polizei Köln