Skip to content

Bielefeld: Mit Bierflasche niedergestreckt und gefesselt, aber kein Geld gefunden

21.7.2010
von Redaktion

In der Bahn in Bielefeld spricht ein etwa 20 Jahre alter Südländer einen 37jährigen an. Der Südländer begleitet ihn danach zu seiner Wohnung, da sie offenbar den gleichen Heimweg haben. Als der 37jährige dort ankommt, schlägt ihn der junge Südländer von hinten mit einer Bierflasche nieder. Danach hält er ihm ein Butterfly-Messer vor den Körper. Der Mann muß sich auf den Boden im Wohnzimmer legen und wird mit einem Kabelbinder gefesselt. Danach fragt und sucht der Südländer nach Geld. Da aber nichts zu finden ist, schlägt und tritt der Täter immer wieder auf den Mann ein. Mehrfach fragt ihn der Täter auch nach der PIN-Nummer seiner EC-Karte. Warum der Täter dann nach einiger Zeit von ihm abläßt und aus der Wohnung flieht, kann der 37jährige später nicht sagen. Er muß nach diesem Angriff zur stationären Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Quelle: Polizei Bielefeld