Skip to content

Essen: Vier Jugendliche berauben Rollstuhlfahrer

12.8.2010
von Redaktion

Ein gehbehinderter 51jähriger raucht im Kaiser-Wilhelm-Park in Essen eine Zigarette, als sich vier Südländer zu ihm gesellen. Der Mann spricht mit ihnen und gibt einem der Jugendlichen eine Zigarette. Nach kurzer Zeit fummelt einer der 15 bis 17 Jahre alten Südländer an dem Elektro-Rollstuhl herum und legt den Vorwärtsgang ein. Der Behinderte kann sein Gefährt stoppen, bevor es einen Abhang hinunterrollt. Als ein anderer aus der Gruppe den Mann fragt, ob er Geld bei sich habe, verneint dieser. Daraufhin nimmt sich einer den Zündschlüssel aus dem Rollstuhl und steckt ihn ein. Auch auf die Aufforderung des Besitzers hin gibt er den Schlüssel nicht zurück. Eingeschüchtert zieht der 51jährige seine Geldbörse aus der Tasche. Der optisch Älteste aus der Gruppe nimmt es sich. Anschließend erhält der Beraubte seinen Zündschlüssel zurück und die Gruppe entfernt sich.

Quelle: Polizei Essen