Skip to content

Hamburg-Billstedt: Junger Türke vergewaltigt 17jähriges Mädchen und schlägt ihr heftig ins Gesicht

21.1.2010
von Redaktion

Die Polizei nimmt einen 22jährigen Türken vorläufig fest. Seine Nachbarn in Hamburg-Billstedt werfen ihm die Vergewaltigung eines 17jährigen Mädchens vor. Laut Polizeiangaben hatte das Mädchen schwere Prellungen am rechten Auge und Verletzungen an der rechten Hand erlitten. Sie verbrachte den Abend mit dem Beschuldigten und dem 20jährigen Mieter der Wohnung. Mit zunehmendem Alkoholkonsum aber wurde der Beschuldigte immer aggressiver und bedrängte sie. Das Mädchen wehrte sich. Als der Mieter jedoch das Zimmer verließ, habe der Türke sie auf ein Bett gedrängt und vergewaltigt. Ihre Gegenwehr brach er durch heftige Schläge ins Gesicht. Den zurückkehrenden Mieter warf er kurzerhand aus dem Zimmer. Nach einem erneuten Interventionsversuch des Mieters gelang der 17jährigen die Flucht. Nachbarn hatten mittlerweile die Polizei alarmiert. Der Beschuldigte trat bereits mit mehreren Körperverletzungsdelikten gegen Frauen in Erscheinung.

Quelle: Blaue Narzisse